FANDOM


Handlung Bearbeiten

Während eines Stromausfalles erzählt Grandpa Reg, der zusammen mit Grandma zu Besuch ist, den Kindern eine Horrorgeschichte um zwei Vorfahren von Phineas und Ferb, nämlich Dr. Victor von Phineasstein und seinem Assistenten Ferbgor. Um beim alljährlichen Monsterwettbewerb zu gewinnen, erschaffen die beiden in einer blitzerfüllten Nacht ein zusammengenähtes Schnabeltiermonster. Grund genug für ihre Gouvernante Constance, sie bei der Meute zu verpetzen, die ihr natürlich zuerst nicht glaubt.
Episode 2.jpg


Währenddessen trifft Perry bei Dr. Doofenschmirtz ein, der aufgrund des Stromausfalles seinen bösen Plan nicht ausführen kann. Deshalb erzählt er ihm die Geschichte seines Vorfahren Jekyll Doofenschmitz, der durch einen geheimnisvollen Trank zu einer widerwärtigen Kreatur wurde, die überall Unsinn anstellt.

Dann verscherzt er es sich aber mit dem Schnabeltiermonster, das ihn gleich verfolgt und dabei die Bekanntschaft mit einem kleinen Dorfmädchen macht, das ohne Frage eine Vorfahrin Isabellas ist.

Auf dem Monsterball finden Phineasstein und Ferbgor ihr Monster wieder, das soeben Jekyll, der sich versehentlich in eine Märchenfee verwandelt hat, aufgefressen hat. Als Constance sie ertappen will, trinkt sie versehentlich von Jekylls Trank und wird zu einem Monster, das alsbald von der Meute gejagt wird und obendrein auch noch den Monsterwettbewerb gewonnen hat.
Episode 4.jpg


Großvater schließt die Geschichte mit den Worten: "Und seither gibt es Kürbisse!" und kann sich offenbar gar nicht mehr an die andere Geschichte erinnern.

Besonderes Bearbeiten

Diese Episode wurde 2009 für den Prime Time Emmy Award "Outstanding Special Class - Short-Animated Programs" nominiert. Die Konkurrenzepisode ist "Liebe Wikinger" aus "SpongeBob Schwammkopf". Letztendlich gewann jedoch keiner von ihnen.

In dieser Episode gibt es Anspielungen auf zwei berühmte Horrorklassiker: "Frankensteins Monster" (Mary Shelly) und "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde" (Robert Louis Stevenson).

Phineasstein basiert ganz klar auf Dr. Viktor Frankenstein. Ferbgor ist eine Anspielung auf Frankensteins Assistenten Igor, der aber erst in der Verfilmung des Romans aufkam. Das Monster ist dem Monster entnommen, um das es in der Geschichte geht.Dr. Doofenschmitz übernimmt die Doppelrolle von Dr. Henry Jekyll und Mister Edward Hyde.

Ferb sagt am Ende: "Schnabeltiermonster sind die einzigen Monster, die Eier legen!" Dabei sollte Kryptozoologen bekannt sein, dass auch andere Monster Eier legen, wie der Vogel Greif oder der Vogel Roch.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki