FANDOM


Real-world
Sabine Bohlmann
Sabine Bohlmann
Sabine Bohlmann
Geschlecht:   weiblich
Geburtsdatum:
05. März 1969
Geburtsort:
München
Rolle(n):
Synchronsprecherin

Filmschauspielerin Buchautorin

Gespielte Charaktere:
Isabella Garcia-Shapiro

Isabella Garcia-Shapiro (2. Dimension)

Sabine Bohlmann (* 5. März 1969 in München) ist eine deutsche Filmschauspielerin, Synchronsprecherin und Buchautorin.

KarriereBearbeiten

Sabine Bohlmann gehört seit 1984 zu den aktivsten Synchronsprecherinnen in Sachen Kinderfernsehen. In den 1990er Jahren gab es kaum eine Zeichentrickserie, in der sie nicht zumindest als „Gastsprecherin“ zu hören war. Aufgrund ihrer sehr hohen Stimme kommt sie auch hin und wieder bei der Synchronisation von Mädchen/Kindern zum Einsatz (hauptsächlich Serien), jedoch ohne dabei auf bestimmte Schauspielerinnen festgelegt zu sein.

So synchronisiert sie Lisa Simpson in der Zeichentrickserie Die Simpsons und auch im gleichnamigen Kinofilm Die Simpsons – Der Film, lieh in einer Folge der Zeichentrickserie Futurama (aus der gleichen Produktion wie die Simpsons) einer elektrischen Karte ihre Stimme, sprach für Bunny Tsukino/ Sailor Moon in der Anime-Serie Sailor Moon (erste Staffel und in der vierten Staffel Para para vom Amazonenquartet), Georgie aus dem alten Anime Lady Georgie, Cubbi Gummi in Disneys Gummibärenbande und Kenny McCormick in South Park. In der Zeichentrickserie Super Mario Bros. Super Show! lieh sie Prinzessin Toadstool ebenfalls ihre Stimme. 1999 synchronisierte sie das Rosa Bärchen in Käpt’n Blaubär. Außerdem sprach sie Cream the Rabbit in Sonic X im Jahr 2003. Und sie übernahm die Synchronisation der Zeichentrickserie Monster Rancher als Holly, einem 15-jährigen Mädchen.

Sabine Bohlmann übernahm die Synchronisation des Pokémon Pikachu in der ersten Staffel der Serie Pokémon; nach den ersten 52 Folgen wurde dafür jedoch die japanische Original-Synchronsprecherin verwendet.

In der Anime-Serie One Piece übernahm sie auch die Synchronisation mehrerer Rollen, unter anderem Aissa, Odama, Rika und Kamy.

In der australischen Sitcom Hey Dad! synchronisierte sie Sarah Monahan. In den „Harry Potter“-Filmen synchronisiert sie die Maulende Myrte, für diese Rolle bekam sie 2006 „Die Silhouette“ als beste Sprecherin in einem Film. Sie synchronisierte ebenfalls Trixie Young (Ivyann Schwan) in Ein Satansbraten kommt selten allein (Problem Child 2). Der französischen Schauspielerin Vanessa Paradis lieh sie in drei Filmen ihre Stimme.

Außerdem trat sie in der deutschen Seifenoper Marienhof als Jenny Busch jahrelang auch vor der Filmkamera in Erscheinung. Weitere Auftritte in Fernsehserien fanden in Unser Charly, Mit Leib und Seele, Happy Holiday und vielen anderen statt.

Seit einigen Jahren ist sie auch als Autorin tätig. Im Moment sind 4 Ratgeber im "VGS-Verlag" und 2 Kinderbücher im "Baumhaus-Verlag" erschienen.

Zusammen mit der Jazz-Saxophonistin Carolyn Breuer hat sie eine Kinderjazz-CD mit dem Titel „Der kleine Erdbär“ produziert. Dieses Jazzical wird seit 2007 als Kinderkonzert aufgeführt.

RollenBearbeiten

Isabella 2 Isabella Garcia-Shapiro 208px-2nd Dimension Isabella Garcia-Shapiro Isabella Garcia-Shapiro (2. Dimension)

SynchronrollenBearbeiten

AnimationBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki